Merkmale der Organisationsanalyse

Zu den wesentlichen Komponenten einer Organisationsanalyse zählen die Bewertung externer Faktoren, die die Leistung der Organisation beeinflussen können, sowie die strategische Bewertung der eigenen Ressourcen und des Potenzials der Organisation. Interne Stärken und Schwächen sowie Chancen und Bedrohungen von außen sind der Schlüssel zum Erfolg einer Organisation. Die SWOT-Analyse, die für Stärken, Schwächen, Chancen und Bedrohungen steht, ist eine strategische Planungsmethode, die die Führungskräfte der Organisation häufig verwenden, um sie bei der Festlegung von Geschäftszielen oder beim Erreichen der Missionsziele der Organisation zu unterstützen.

Stärken

Die Stärken einer Organisation sind interne Merkmale, die der Konkurrenz einen Vorteil verschaffen können. Bei der Bewertung der organisatorischen Stärken werden in der Regel die aktuellen Management-, Ressourcen-, Personal- und Marketingziele bewertet. Im Allgemeinen werden bei der internen Analyse die verfügbaren Ressourcen und Kernkompetenzen einer Organisation untersucht. Die Ermittlung der Fähigkeiten der Organisation hilft ihren Führungskräften, langfristige Pläne und fundierte Entscheidungen zu treffen. Andere Faktoren, die in eine interne Analyse einbezogen werden, sind neben den außergewöhnlichen Stärken auch ein Blick auf die finanziellen Ziele der Organisation und die strategischen Planungsinitiativen. Das Angebot von qualitativ hochwertigen Produkten oder Dienstleistungen, der Aufbau eines guten Rufs, die Aufrechterhaltung einer soliden Finanzlage und die Investition in neue Technologien sind einige der Stärken, auf die sich ein Unternehmen konzentrieren kann, um seine Position in einer Branche zu verbessern. Die effiziente Bereitstellung von Produkten oder Dienstleistungen und die Bereitstellung eines hervorragenden Kundenservice sind weitere positive Faktoren.

Schwächen

Die Schwachstellen einer Organisation sind ein weiteres Beispiel für interne Merkmale, die sich auf den Betrieb und das Leistungsniveau auswirken können. Das Erkennen von Schwachstellen hilft einer Organisation, Probleme zu erkennen, damit sie die erforderlichen Änderungen vornehmen kann. Diese Strategie ermöglicht es Entscheidungsträgern, andere angemessenere Alternativen für ihre strategischen Planungsziele zu entwickeln, wenn der Betrieb nicht wie geplant abläuft. Zu den Schwächen zählen eine schlechte Führung, eine geringe Mitarbeitermoral, schwache Finanzen, ein niedriger Cashflow, veraltete Technologien und ineffiziente organisatorische Funktionen oder Prozesse. Ein Beispiel für die Umwandlung einer Schwäche in eine Stärke könnte sein, wie eine Organisation, die über keine ausreichenden finanziellen Ressourcen verfügt, die Kosten kontrolliert, um sich einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen.

Chancen

Im Allgemeinen werden bei der externen Organisationsanalyse die potenziellen Chancen und Risiken außerhalb der Organisation abgewogen. Die externe Analyse kann eine Marktanalyse umfassen, den Wettbewerb einschätzen und die Auswirkungen neuer technologischer Fortschritte bewerten. Bei der Bewertung der Chancen im externen Umfeld müssen sich Unternehmen auf die aktuellen Markt- und Branchentrends, potenzielle Nischenmärkte und die Schwächen der wichtigsten Wettbewerber einlassen. Eine Organisation sollte auch die jüngsten technologischen Entwicklungen als Chancesträger betrachten. Innovation ist ein Schlüssel zur Schaffung neuer Möglichkeiten. Eine Organisation, die sich erfolgreich von anderen abhebt, hat daher die Chance, eine starke Wettbewerbsposition in der Branche aufzubauen. Um diesen Erfolg zu erreichen, muss eine Organisation etwas bieten, das ihre Hauptkonkurrenten nicht bieten können - etwas besser als der Standard.

Bedrohungen

Externe Risiken sind für eine Organisation nicht immer schlecht. Zum Beispiel kann der Arbeitsmarkt je nach Zustand der lokalen, nationalen und globalen Wirtschaft entweder eine potenzielle Bedrohung oder eine Chance darstellen. Gesetzgebung und staatliche Regelungen sind weitere Faktoren, die sich auf die Leistungsfähigkeit einer Organisation auswirken können. In jedem Fall ist es das Ziel einer Organisation, die erfolgreich sein will, die Auswirkungen externer Bedrohungen zu reduzieren und an der Verbesserung ihrer internen Schwächen zu arbeiten. Organisationen müssen in der Lage sein, sich an die ständigen Änderungen anzupassen, die sich außerhalb der Organisation in der Umgebung ergeben.

 

Lassen Sie Ihren Kommentar