Der Computer erkennt den Drucker, der Drucker reagiert jedoch nicht

Wenn Sie versuchen, ein Dokument zu drucken, und nichts passiert, liegt das größte Hindernis für eine schnelle Fehlerbehebung in der langen Liste möglicher Erklärungen für das Fehlverhalten Ihres Druckers. Von den Verbrauchsmaterialien bis zur Datenübertragung kann Ihr Problem im Drucker selbst oder irgendwo zwischen den Anwendungsdaten und dem Ausgabefach des Druckers liegen. Um Ihre Hardware wieder zum Laufen zu bringen, sollten Sie einen systematischen Ansatz verfolgen, indem Sie mit einer Liste der häufigsten Ursachen für die Nichtreaktion des Druckers beginnen.

Aus Lieferungen

Die meisten Desktop-Drucker wechseln in den Offline-Modus, wenn ihnen die kritischen Verbrauchsmaterialien wie Papier, Tinte oder Toner oder Entwickler ausgehen. Einige Drucker stoppen auch den Druckvorgang, wenn sie wiederbefüllte oder inkompatible Tintenbehälter erkennen. Laserdrucker, die ihre Trommeln von ihren Tonerkartuschen trennen, weisen Trommelkassetten eine eigene Nutzungsbewertung zu, die nach Ablauf ihrer Lebensdauer "Feed-me" -Warnungen auslöst. Wenn Sie versuchen, Ihre Hardware dazu zu zwingen, den Druckvorgang fortzusetzen, wenn das Verbrauchsmaterial knapp wird, können Druckköpfe oder andere Komponenten beschädigt werden. Gehen Sie daher vorsichtig vor, wenn Ihr Gerät die Warnhinweise für geringen Verbrauch umgehen kann. Durch das Auffüllen relevanter Verbrauchsmaterialien können Sie Ihren Drucker wieder in Betrieb nehmen, obwohl bei einigen Geräten die Bedienelemente an der Vorderseite gedrückt werden müssen, um den Online-Modus zu aktivieren.

Abgelaufene Tinte

Einige Druckerhersteller verwenden Tintenpatronen, die ein gültiges Ablaufdatum aufweisen. Die Lebensdauer dieser Verbrauchsmaterialien ist unterschiedlich und kann sowohl vom Verfallsdatum auf der Verpackung als auch davon abhängen, wie lange sie in Ihrem Drucker installiert sind. Einige dieser Geräte verfügen über einen Überschreibungsmodus, den Sie verwenden können, um den Druckvorgang fortzusetzen, nachdem Ihre Tintenpatronen eine Warnmeldung zum Verfallsdatum ausgelöst haben. Andere setzen einfach den Betrieb ab, bis Sie die Patrone austauschen.

Papierstau

Durch falsch eingezogenes Papier wird Ihr Drucker offline geschaltet, da durch einen Papierstau die interne Maschine nicht funktioniert. Wenn Sie alle Spuren des Bogens entfernt haben, die das Problem verursacht haben, können Sie den Druckvorgang fortsetzen. Wenn Ihr Gerät ständig klemmt, prüfen Sie Ihren Papiervorrat auf Beschädigungen oder Anzeichen dafür, dass sich eine Menge Schnäppchenpapier als weniger lästig erwiesen hat. Einige andauernde Blockierungsprobleme können auf verschmutzte innere Walzen oder andere mechanische Probleme sowie auf verbliebene Fragmente eines gerissenen Bogens aufgrund eines vorherigen Papierstaus hindeuten.

Schlechtes Kabel

Ein beschädigtes oder teilweise nicht angeschlossenes Kabel beeinträchtigt den Datenfluss von Ihrem Computer zu Ihrem Drucker. Selbst eine geringfügige Unterbrechung oder ein Fehler auf dem Weg von Anwendung und Betriebssystem zur gedruckten Seite kann zu Abstürzen, Einfrieren, zeitweiliger Nichtverfügbarkeit des Druckers und einer Vielzahl anderer schwer zu diagnostizierender Symptome führen. Wenn Sie ein Kabel neu einsetzen oder durch ein neues ersetzen, können Sie Ihre Datenverbindung als Ursache des Druckproblems ausschließen.

Treiberprobleme

Die Treibersoftware ermöglicht es Ihrem Drucker, die Informationen zu interpretieren, die er von Ihrem Computer erhält. Wenn Ihr Treiber der Betriebssystemversion hinterherhinkt oder springt, kann die Inkompatibilität zwischen den beiden die Fähigkeit Ihres Computers beeinträchtigen, die Aufmerksamkeit des Druckers auf sich zu ziehen. Sie können die Treiberkompatibilität überprüfen, indem Sie die Versionsinformationen auf der Website des Herstellers überprüfen oder eine Windows-Problembehandlung verwenden. Treibersoftware kann auch Datenschäden durch elektrische Störungen, Stürme, Hardwarefehler und andere Computerprobleme erleiden. Wenn Ihr Drucker kurz nach einem Vorfall, der Ihren Computer stört, nicht mehr erkannt wird, können Sie durch Ausführen von Diagnosen Korruption als Ursache Ihrer Probleme ausschließen.

Offene Abdeckung

Wenn Sie Verbrauchsmaterial hinzufügen oder prüfen, einen Papierstau entfernen oder auf andere Weise in Ihrem Drucker arbeiten, können Sie die Abdeckung leicht offen stehen lassen und nicht bemerken, dass Ihre Hardware ihren normalen Online-Status erst wieder aufgenommen hat, wenn Sie versuchen, den Druckvorgang zu unterlassen. Überprüfen Sie die Zugangsabdeckungen und Abdeckungen, um sicherzustellen, dass sie fest sitzen. Einige Laserdrucker setzen die Online-Aktivität hörbar fort, nachdem Sie die Abdeckung geschlossen haben und signalisieren, dass die Hardware der Fixiereinheit wieder auf Betriebstemperatur ist.

 

Lassen Sie Ihren Kommentar