Kritische Bedeutung der Personalplanung

Die Personalplanung wird oft übersehen, vor allem in den frühen Stadien eines Unternehmens, wenn der Fokus ausschließlich auf der Rentabilität und dem Nachweis des Geschäftsmodells liegt. Es kommt jedoch eine Zeit, in der Planung eine absolute Notwendigkeit ist. Sie schützt das Unternehmen nicht nur vor erheblichen rechtlichen Konsequenzen. Die Planung schafft einen reibungslosen Prozess, der sowohl effizient als auch effektiv ist. Das HR-Team stimmt sich häufig mit der Lohnbuchhaltung ab, um den Papierkram zu verwalten und sicherzustellen, dass alle Personen ordnungsgemäß in die Unternehmens- und Unternehmensprogramme aufgenommen werden und rechtzeitig bezahlt werden.

Die Personalabteilung hat in den meisten Unternehmen eine wichtige Funktion. Jedes Unternehmen, das auf mehrere Mitarbeiter angewiesen ist, kann von der Personalplanung profitieren. Die Personalabteilung wird nicht nur zu einem Instrument für die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften, sie arbeitet auch strategisch mit dem Unternehmen zusammen, um Wachstum, Mitarbeiterfragen, Schulungen und eine Reihe von organisatorischen Aufgaben zu bewältigen, die lediglich einen HR-Spezialitätsansatz erfordern.

Warum ist Personalplanung wichtig?

Die Personalplanung umfasst mehrere Elemente, die alle gleich wichtig sind. Die erste ist die tatsächliche Planung der Belegschaft. Selbst in einem kleinen Unternehmen ist es nicht immer einfach, spezialisierte Fähigkeiten zu beschaffen, und die Planung einer wachsenden Belegschaft ist von entscheidender Bedeutung. Die Planung eines Personalabbaus ist ebenfalls intensiv und erfordert strategisches Denken, um durch temporäre oder dauerhafte Entlassungen zu arbeiten. Durch rechtliche Planung und Prozessbildung wird das Unternehmen vor rechtlichen Konsequenzen für die Diskriminierung von Fehlverhalten am Arbeitsplatz geschützt. Die Personalabteilung ist für die Schulung und Schulung der Mitarbeiter in der Unternehmenspolitik verantwortlich. Sie kümmert sich um rechtliche Aspekte der Mitarbeiterbeziehung, z. B. um die Entlohnung von Arbeitnehmern, und sie kommuniziert mit jeder Abteilung des Unternehmens. Human Resources fungiert auch als Brücke zwischen Mitarbeitern und Gehaltsabrechnung, indem sichergestellt wird, dass Verträge ausgeführt und eingehalten werden. Durch die effektive Planung in der Personalabteilung können sich die Manager auf die Erreichung der Ziele konzentrieren, die für die Umsatzsteigerung verantwortlich sind, anstatt sich mit administrativen Problemen und dem Papier der Mitarbeiter zu beschäftigen.

Bei all den erforderlichen Planungen fragen Sie sich vielleicht, wer eigentlich verantwortlich ist und was in die Personalplanung fließt. Die Anzahl der Mitarbeiter in der Personalabteilung hängt letztlich von der Unternehmensgröße ab. Ein kleines Unternehmen mit 5-10 Mitarbeitern verfügt möglicherweise über einen einzigen Personaladministrator, während ein großes Unternehmen mit 1.000 Mitarbeitern 20 oder mehr Mitarbeiter beschäftigt. Es hängt alles von der Firma und ihren Bedürfnissen ab. Ein Unternehmen mit großem saisonbedingtem Einstellungsbedarf hat möglicherweise mehr Personal aus den Personalabteilungen, um regelmäßig die intensiven Schulungen und Schreibarbeiten durchzuführen, die für das Einsteigen erforderlich sind. Ein Unternehmen mit sehr stabilen Mitarbeitern und geringem Umsatz erfordert eine kleinere Personalabteilung. Human Resources Management wird in vielen Institutionen als Studiengang angeboten und bildet die Bühne für eine Karriere im HR-Bereich. Zahlreiche Zertifizierungsprogramme stehen auch zur Verfügung, um Personen aus anderen Bereichen zu qualifizieren. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Mitarbeiter mit Verwaltungs- und Managementerfahrung in den Personalbereich wechseln. Sie können dies durch Zertifizierungsprogramme tun. Die Zertifizierungskurse öffnen Mitarbeitern mit einem Bachelor-Abschluss in verwandten Bereichen, jedoch keinen eigenen Human Resources-Abschluss. Die Erfahrungen aus einem Betriebswirtschaftsstudium zum Beispiel werden sich gut mit einem HR-Zertifikat verbinden. Um die Ebene der Personalleiter zu erreichen, arbeiten die Mitarbeiter oft drei bis fünf Jahre lang in der Personal- und Personalabteilung.

Planen für Wachstum

Das Unternehmen kann Erträge erzielen, indem es die Belegschaft schnell skaliert. Wenn ein Plan vorhanden ist, kann das Unternehmen auf größere Aufträge bieten und effektiv wachsen, ohne unterbesetzt zu sein. Der Planungsaspekt gilt für die Zugänge von Festangestellten, Leiharbeitnehmern und Leiharbeitnehmern. Eine vorübergehende Wachstumschance erfordert oft Saison- oder Vertragsarbeit, um einen Einstellungs- und Entlassungszyklus zu vermeiden. Die Planung, diese Erwartungen zu erfüllen, hängt von den Humanressourcen ab.

Wenn ein Unternehmen schnell wachsen oder eine große saisonale Belegschaft aufbauen muss, muss die Personalplanung die Einstellung von Personal planen und die Rekrutierung steuern. Rekrutierungsmessen, Werbung und andere Rekrutierungsveranstaltungen sind weitgehend dafür verantwortlich, die Belegschaft zu finden und sie in Arbeitsplätze zu bringen, wobei die Unternehmensrichtlinien und -verfahren beachtet werden. Ein großer Einzelhändler kann Tausende von Mitarbeitern für die Ferienzeit für befristete Arbeitsverhältnisse einstellen. Obwohl es sich nur um eine vorübergehende Person handelt, ist die Personalabteilung weiterhin dafür verantwortlich, die einzelnen Mitarbeiter über die Unternehmensrichtlinien, die Sicherheitsrichtlinien am Arbeitsplatz und ihre Rolle im Unternehmen zu informieren. Dies geschieht häufig in Form eines Vertrages, bei dem sich der Mitarbeiter nach Erhalt der Schulung abmeldet und den Unternehmensrichtlinien zustimmt. Dies macht den Mitarbeiter für sein Handeln am Arbeitsplatz verantwortlich und schützt das Unternehmen vor rechtlichen Schritten, falls diese nicht eingehalten werden. Dies ist besonders wichtig, wenn viele neue Menschen gleichzeitig den Arbeitsplatz betreten. Die Personalplanung und -schulung hilft den neuen Mitarbeitern nicht nur, ihre Rollen und Regeln zu verstehen, sie verringert auch das Chaos und bringt jeden in Position, damit er mit den täglichen Aufgaben beginnen und arbeiten kann.

Wachstumsplanung ist in vielen Fällen auch eine Voraussetzung, um Verträge zu erhalten. Regierungsverträge sind ein häufiges Beispiel, bei dem das Unternehmen nachweisen muss, dass es auf die für den Vertragsabschluss erforderlichen Arbeitskräfte zugreifen kann. Jeder großangelegte, vertragliche Vertrag ist ein Kandidat für die Personalplanung dieser Art. Wenn Sie nicht nachweisen, dass Sie auf qualifizierte Mitarbeiter zugreifen und einstellen können, kann dies dazu führen, dass das Unternehmen von einem Vertrag ausgeschlossen wird.

Herunterskalieren

Wenn Sie darüber nachdenken, worauf es bei der Personalplanung ankommt, fällt es nicht immer ein, Mitarbeiter abzubauen und zu entlassen. Es ist jedoch ein kritischer Aspekt der Planung. Ein Unternehmen kann einen wichtigen Kunden oder ein wichtiges Konto verlieren, was zu einer höheren Mitarbeiterzahl als nötig führt. Dies kann ein Unternehmen finanziell ausbremsen, und das Herunterskalieren wird zur unglücklichen Notwendigkeit. Die Entlassung von Mitarbeitern kann zeitlich oder dauerhaft erfolgen. Entlassungen haben einige rechtliche Konsequenzen, wenn sie unsachgemäß behandelt werden, und die Personalabteilung muss sicherstellen, dass jede Entlassung gerechtfertigt und ordnungsgemäß gehandhabt wird. Sie müssen den Mitarbeiterpool durcharbeiten und anhand von Eingaben des Managements bestimmen, wer gehen muss. Die Bestimmung von Entlassungen basiert auf dem Dienstalter, dem unmittelbaren Bedarf und der Finanzmittelplanung. Einige Angestellte benötigen Abfindungspakete sowie eine Benachrichtigung und Anleitung zur Berechtigung zur Arbeitslosenunterstützung. Abfindungsverträge werden von der Rechtsabteilung und der Personalabteilung erstellt. Ein Personalmanager ist häufig während der Bekanntgabe von Einzelpersonen oder Gruppen anwesend, um sicherzustellen, dass alles ordnungsgemäß gehandhabt wird.

Die Planung während eines Entlassungsprozesses ist nicht nur für das Unternehmen umsichtig, sondern gewährleistet, dass die Mitarbeiter die größtmögliche Kündigungsfrist haben, Zugang zu Arbeitslosenunterstützung haben und wirklich die Möglichkeit haben, ihr Leben voranzutreiben und neue Arbeit zu suchen. Sie sollten auch verstehen, warum die Entlassungen stattfanden, so dass sie nicht auf ihren Schultern lahm liegen. Manchmal geht das Geschäft in die falsche Richtung. Um diese schwierige Botschaft effektiv zu vermitteln, ist ein hervorragendes Personal-Team erforderlich, das den Prozess wirklich versteht.

Produktivität und Mitarbeiter-Wellness

Die Produktivität am Arbeitsplatz wird von Managern und Abteilungsleitern gemessen. Die Personalplanung kann die Produktivität jedoch durch Mitarbeiter-Wellness-Programme und -Initiativen beeinflussen, die einen gesunden und glücklichen Arbeitsplatz schaffen, an dem der Einzelne die Energie und die positive Einstellung hat, die zum Erfolg notwendig sind.

Jeder Arbeitsplatz ist anders, aber Personalabteilungen planen, sicherzustellen, dass die Mitarbeiter die Mindestzahl der gesetzlich vorgeschriebenen Pausen einhalten. Darüber hinaus können sie Incentive-Programme, Gesundheitsprogramme, Ermäßigungen für Fitness-Mitglieder und allgemeine Wellness-Programme einführen, um einen gesunden und produktiven Arbeitsplatz zu schaffen. Sogar das Layout von Möbeln, die Einführung von Pflanzen in ein Büro und Änderungen in der Beleuchtung können das Wohlbefinden der Mitarbeiter erheblich beeinflussen. Die Messung der Produktivität vor und nach der Implementierung eines jeden Programms kann eine Steigerung der Produktion zeigen. Der Aufbau eines gesunden Arbeitsplatzes reduziert auch die Krankheitstage und verbessert die langfristigen Fähigkeiten jedes einzelnen Mitarbeiters. Die Personalplanung, die hinter Wellness- und Produktivitätsprogrammen steht, kann auf lange Sicht das Endergebnis steigern und gleichzeitig die Arbeitsmoral verbessern.

HR fungiert auch als Kommunikationsmittel für die Mitarbeiter. Sie können Mitarbeiter befragen und dabei sicherstellen, dass keine Rückwirkungen auf unerwünschte Antworten ausgeführt werden. Die Möglichkeit, ehrliches Feedback von Mitarbeitern zu sammeln, fungiert als Schlüsselkennzeichen für Schwachstellen im Unternehmen. Die Personalabteilung kann im Wesentlichen verborgene Probleme aufdecken, für die sich die Mitarbeiter sonst nicht wohl fühlen. Der Erhebungsprozess kann einen wesentlichen positiven Einfluss auf ein erfolgreicheres Geschäft haben.

Neben dem grundlegenden Wohlbefinden und der Schaffung eines positiven Arbeitsraums sind die Humanressourcen für die Behandlung der psychischen Gesundheit verantwortlich. Sie sind eine neutrale Quelle und Berichte über Belästigung und Fehlverhalten am Arbeitsplatz. Diese Verkaufsstelle ist wichtig für die Entwicklung eines sicheren Arbeitsplatzes für alle. Wenn sich ein Trend der Belästigung oder des Fehlverhaltens entwickelt, ist die Abteilung dafür verantwortlich, Maßnahmen zur Lösung des Problems zu planen. Wenn sie die Planung durchgeführt haben, die erforderlich ist, um ein Mitarbeiterhandbuch mit Richtlinien zu erstellen, die jeder Mitarbeiter gelernt und in einem Vertrag unterschrieben hat, sind Maßnahmen rechtlich und logisch zu rechtfertigen. Um Konflikte zu bewältigen und Konfliktlösungen zu üben, muss jedoch eine fortgeschrittene Planung durchgeführt werden, um klare Grenzen zu definieren und eine umsetzbare Straßenkarte zu erstellen, um diese Situationen effektiv zu handhaben.

Rechtliche Planung

Der übergeordnete Zweck der Humanressourcen besteht darin, ein System von Kontrollen und Gleichgewichten am Arbeitsplatz zu schaffen. Die Personalabteilung soll die Interessen aller Mitarbeiter gleichermaßen vertreten. Das bedeutet, dass der CEO den gleichen Standards unterliegt wie die Praktikanten aus Personalperspektive. Um alle für ihr Verhalten verantwortlich zu machen, muss die Abteilung alle schulen und klare Richtlinien festlegen. Damit wird ein gesetzlicher Präzedenzfall innerhalb des Unternehmens geschaffen, der das Unternehmen zu einem sicheren und komfortablen Arbeitsplatz macht. Der Hauptaspekt der rechtlichen Planung umfasst das Mitarbeiterhandbuch und die Unternehmenspolitik. Während diese Dokumente während des Einstellungsprozesses häufig als etwas Durchdringendes erscheinen, sind sie sehr wichtig und können als rechtlicher Vertrag zwischen dem Unternehmen und dem Mitarbeiter fungieren. Sie schützen das Unternehmen vor rechtlichen Konsequenzen, wenn das Unternehmen die Verstöße gegen das Protokoll einhält und Rüge einlegt, und schützen den Mitarbeiter vor Belästigung und Misshandlung am Arbeitsplatz.

Risikomanagement

Personalmanagement dient im weiteren Sinne dazu, Risiken zu managen und zu mindern. Die Planungsprozesse schaffen eine sichere Arbeitsumgebung, die den gesetzlichen Vorschriften entspricht und gleichzeitig eine gesunde Umgebung schafft. Dies gibt den Mitarbeitern die Möglichkeit, sich an einem Arbeitsplatz mit Chancengleichheit zu entwickeln. Sie beschränkt auch die gesetzliche Haftung für das Unternehmen, das weit mehr als nur den Schutz des Unternehmens gewährleistet. Eine große Klage kann ein Unternehmen schließen und die Arbeitsplätze für alle, auch diejenigen, die nicht involviert sind, entfernen. Das Risikomanagement durch HR stellt sicher, dass das Unternehmen Vorwürfen standhalten kann, weil es ein striktes Personalverfahren durchführte und die Arbeitnehmer genauso geschützt werden wie das Unternehmen selbst.

 

Lassen Sie Ihren Kommentar