Müssen Sie Sponsoringgeld beantragen?

Sponsoring kann es einer Organisation oder Einzelperson ermöglichen, gemeinnützige oder kreative Bemühungen zu unternehmen, die andernfalls eine Finanzierung erfordern würden, die die Mittel des Spendenempfängers übersteigt. Der steuerpflichtige Status dieser Fonds hängt davon ab, was sie unterstützen und wie der Empfänger sie verwendet. Wenn die Spenden nicht richtig charakterisiert werden, kann dies zu Steuerstrafen für falsch gemeldete Einnahmen führen. Unabhängig davon, ob die Spende eines Sponsors steuerpflichtige Einnahmen darstellt, muss dies als maßgebliche Form des finanziellen Inputs angegeben werden.

Non-Profit-Organisationen

Wohltätigkeitsorganisationen, Kirchen, politische Organisationen, soziale Einrichtungen und andere Gruppen, die den Status der Steuerbefreiung besitzen, zahlen den größten Teil ihres Einkommens nicht. Sie bitten um Spenden von Unternehmen, Stiftungen und Einzelpersonen, um ihre Arbeitsabläufe und Programme zu unterstützen. Wenn ein Sponsor eine Spende bereitstellt, um die grundlegende Mission einer dieser Gruppen zu unterstützen, haben diese Fonds keinen steuerpflichtigen Status. Wenn die Spende eine Tätigkeit oder einen Zweck abdeckt, die sich nicht auf den Kernzweck der Organisation beziehen, kann das Geld jedoch als nicht miteinander verbundenes Geschäftseinkommen besteuert werden. Zum Beispiel kann eine Spende, die einem Führer einer gemeinnützigen Gruppe Urlaub gewährt, keine unbezahlbare Sponsorspende sein.

Unabhängiges betriebliches Einkommen

Wenn eine gemeinnützige Organisation Geld gegen Produkte oder Dienstleistungen erhält, die von ihrem regulären Auftrag oder Zweck abweichen, können diese Gelder ein steuerpflichtiges Einkommen aus einer nicht zusammenhängenden Geschäftstätigkeit darstellen. Zum Beispiel muss eine Tierrettungsgruppe, die kostengünstige Kastrations- / Neutraldienstleistungen anbietet, Geld einnehmen, das sie durch das Anbieten von regulären Preisen erzielt, während die Einnahmen aus dem Verkauf von T-Shirts, die ihre Mission fördern, unversteuert bleiben, da sie die Angaben der Gruppe unterstützen Zweck und Ziele. Der von einem Sponsor erhaltene Betrag bestimmt nicht den steuerpflichtigen Status der beteiligten Fonds. Auch kleine Spenden zählen.

Anerkennungsfonds

Athleten und Darsteller erhalten Zusagen, häufig von den Herstellern von Produkten, die sich auf den Wettbewerbsbereich oder den kreativen Ausdruck dieser Personen beziehen. Golfspieler schließen sich mit den Herstellern von Schlägern, Bällen und Schuhen zusammen, ebenso wie Gitarristen bei den Herstellern von Instrumenten und Verstärkern. Gegen Bezahlung oder kostenlose Lieferung von Produkten zeigt ein Endorsee das Logo des Sponsorunternehmens und verwendet seine Produkte in der Öffentlichkeit. Wenn der Endorset verlangt, dass der Endorsee an bestimmten Turnieren teilnimmt oder an einer gesponserten Tour teilnimmt, können die Sponsorengelder persönliche Einnahmen für Dienstleistungen darstellen. Ohne spezifische Leistungsanforderungen können die Fonds stattdessen als Lizenzeinnahmen qualifizieren.

Steuerliche Patenschaft

Eine große Gruppe ohne Erwerbszweck kann ein Programm oder eine Veranstaltung für eine kleine Gruppe organisieren und fördern, wobei die Namenserkennung und die Reichweite der großen Spender genutzt werden, um den Erfolg der kleinen Gruppe zu unterstützen. Eine Person, die ein Bürgerprojekt ohne die Komplexität der Beantragung des Status als gemeinnützig beginnen möchte, kann sich über eine etablierte Gruppe ohne Erwerbszweck, die eine entsprechende Programmplanung durchführt, als Spender erhalten. In solchen Situationen unterstützt die große Organisation die Idee eines Einzelnen oder einer kleinen Gruppe finanziell, verwaltet die Bürokratie und leitet die von den Spendern gesammelten Gelder ein. Diese Regelungen können jedoch nicht dazu verwendet werden, die Regeln für Spendenbeträge, -zwecke und -empfänger zu missachten.

 

Lassen Sie Ihren Kommentar