So überprüfen Sie die Computerkonfiguration

Obwohl sich die meisten Computerbenutzer der Wichtigkeit grundlegender PC-Komponenten wie RAM und Festplatte bewusst sind, sind auch andere Komponenten wie Grafik- und Soundkarten, Netzwerkadapter und zentrale Verarbeitungseinheit für den Betrieb eines PCs von entscheidender Bedeutung. Sie benötigen diese Informationen zur Fehlerbehebung oder zum Upgrade Ihres Computers und zum Herunterladen von Treibern. Um die beste Leistung zu erzielen, sollten sich Unternehmer mit ihrer Computerausrüstung auf dem Laufenden halten. Überprüfen Sie die Konfiguration des PCs in Windows, um zu ermitteln, ob Sie eine Workstation aktualisieren möchten.

1

Klicken Sie auf die Schaltfläche Start und geben Sie "System" in das Suchfeld ein. Wählen Sie unter "Programme" die Option "Systeminformationen".

2

Klicken Sie auf "System Summary", um Details zu dem auf dem Computer installierten Betriebssystem, dem Prozessor, dem grundlegenden Eingabe- / Ausgabesystem und dem Arbeitsspeicher anzuzeigen.

3.

Doppelklicken Sie auf "Komponenten". Wählen Sie ein Hardwaregerät aus der Liste aus, um dessen Namen, Hersteller, Treiberort und andere Details anzuzeigen.

Tipps

  • Sie können auch "msinfo32.exe" in das Suchfeld des Startmenüs eingeben und "Enter" drücken, um dieselben Informationen anzuzeigen.
  • Sie können auch auf die Schaltfläche Start klicken, mit der rechten Maustaste auf "Computer" klicken und dann auf "Eigenschaften" klicken, um Ihr Betriebssystem, Prozessormodell, Computermarke und -modell, Prozessortyp und RAM-Spezifikationen anzuzeigen.
  • Es ist zwar nicht möglich, das Motherboard unter Windows zu erstellen und zu modellieren, Sie können jedoch Anwendungen von Drittanbietern wie CPU-Z und SiSoftware Sandra verwenden, um Details zur Platine anzuzeigen.
  • Um nach bestimmten Details zu Ihrem Computer zu suchen, geben Sie einen Suchbegriff in das Feld "Suchen nach" in den Systeminformationen ein und klicken Sie auf "Suchen".
 

Lassen Sie Ihren Kommentar