So wählen Sie die besten Admin-Einstellungen für Ihre Non-Profit-Facebook-Seite aus

Nachdem Sie eine Facebook-Seite für Ihre gemeinnützige Organisation eingerichtet haben, können Sie Ihre Admin-Einstellungen ändern. Dadurch wird festgelegt, unter welchem ​​Namen Sie posten, wie Sie Benachrichtigungen erhalten und wer sonst über Administratorrechte verfügt und die Seite verwalten und aktualisieren kann. Als Non-Profit-Gruppe ist es Ihr wichtigstes Anliegen, eine effektive Kommunikation mit Ihrer Zielgruppe sicherzustellen und sicherzustellen, dass Ihre Organisation auf Facebook fair und professionell vertreten ist.

1

Klicken Sie auf "Seite bearbeiten" und anschließend auf "Ihre Einstellungen", um auf die Einstellungen Ihrer Facebook-Seite zuzugreifen.

2

Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben "E-Mail-Benachrichtigungen senden", wenn Sie nicht häufig auf Ihrer Facebook-Seite einloggen möchten. Als gemeinnützige Organisation ist es unbedingt erforderlich, dass Sie Ihre Kommunikation rechtzeitig erhalten und umgehend auf sie reagieren. E-Mail-Benachrichtigungen aktivieren bedeutet, dass Facebook Ihnen mitteilt, wenn jemand einen Kommentar oder eine Nachricht auf Ihrer Seite veröffentlicht.

3.

Lassen Sie das Feld leer, wenn Sie sich häufig anmelden möchten. Wenn Sie Ihre Seite häufig sehen, können Sie die Benachrichtigungen in der rechten Seitenleiste im Auge behalten.

4

Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben "Immer kommentieren und als [Name der Seite] posten", wenn Sie der einzige Vertreter oder Administrator Ihrer gemeinnützigen Facebook-Seite sind und alle Ihre Posts standardmäßig unter dem Organisationsnamen angezeigt werden sollen.

5

Lassen Sie das Feld leer, wenn Sie vor allem unter Ihrem persönlichen Benutzernamen Beiträge verfassen und kommentieren möchten. Sie können dies vorübergehend ändern, indem Sie in der Seiten-Seitenleiste bei Bedarf auf "Facebook als [Seitenname verwenden]" klicken. Unabhängig davon, was Sie wählen, stellen Sie sicher, dass Sie jederzeit über Ihren Buchungsstatus informiert sind, da eine verwirrende Buchung von Personen und Unternehmen negative Auswirkungen haben kann.

6

Aktivieren Sie das Kontrollkästchen "Nur Administratoren können diese Seite anzeigen" unter "Berechtigungen verwalten" nur, wenn Sie wichtige Änderungen vornehmen und die Seite vorübergehend offline schalten müssen.

7.

Geben Sie einen Facebook-Benutzernamen oder eine E-Mail-Adresse in das Feld unter "Admins verwalten" ein, um neue Seitenadministratoren hinzuzufügen. Wählen Sie nur Personen aus, denen Sie vertrauen können, um Ihre gemeinnützige Organisation richtig zu vertreten, da der Ruf der Gruppe in ihren Händen liegt.

 

Lassen Sie Ihren Kommentar