So erstellen Sie eine EMF-Formatdatei

Eine Datei mit der Dateierweiterung .EMF ist ein Grafikbild im erweiterten Meta-Dateiformat. Das erweiterte Windows-Metadatei-Format ist ein Microsoft-spezifisches Vektor-Grafikdateiformat, bei dem es sich im Wesentlichen um eine 32-Bit-Version der Windows-Metadatei oder eines .WMF-16-Bit-Bildformats handelt. Sie können eine EMF-Formatdatei mit einer Microsoft-Anwendung erstellen, mit der Sie Grafiken erstellen können, z. B. PowerPoint. Sie können jedoch auch andere Anwendungen wie OpenOffice und Adobe Illustrator verwenden.

1

Öffnen Sie Microsoft PowerPoint.

2

Erstellen Sie ein Grafikbild auf einer Folie.

3.

Klicken Sie auf die Microsoft Office-Schaltfläche und dann auf die Option "Speichern unter".

4

Geben Sie im Feld "Dateiname" einen Namen für die EMF-Datei ein.

5

Klicken Sie auf das Dropdown-Feld "Dateiformat" und wählen Sie das Dateiformat ".EMF" aus.

6

Klicken Sie auf die Schaltfläche "Speichern". Die PowerPoint-Folie wird als EMF-Datei gespeichert.

Warnung

  • Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf Microsoft Office 2010. Sie können bei anderen Versionen oder Produkten geringfügig oder erheblich abweichen.
 

Lassen Sie Ihren Kommentar