Wie funktioniert das Kommunizieren von Effekten?

Kommunikation ist am Arbeitsplatz ein absolutes Muss. Es gibt verschiedene Arten der Kommunikation, die sich auf die Produktivität und die Fähigkeit auswirken, auf hohem Niveau zu arbeiten. Die Jobrolle beeinflusst die Kommunikationsebene, die für bestimmte Aufgaben erforderlich ist. Ein Vertriebsmitarbeiter benötigt beispielsweise verbale Kommunikationsfähigkeiten in einer Rolle, die sich an den Kunden richtet, während ein Webentwickler Hochgeschwindigkeits-Internet und Fähigkeiten benötigt, um Daten zu verarbeiten und über Softwaresysteme zu kommunizieren. Die Rollen unterscheiden sich stark, aber beide repräsentieren eine Kommunikationslinie am Arbeitsplatz.

Tools und Kommunikationsprozess

Kommunikation gibt es in vielen verschiedenen Formen. Hardline-Kommunikationsprozesse umfassen Internetzugang, Telefone, E-Mail-Konten und interne Kommunikations-Messaging-Plattformen wie Slack und Basecamp. Diese Tools bieten die Möglichkeit, mit Kunden und anderen Mitarbeitern zu kommunizieren, und sie sind wichtige Tools für die Grundfunktionen eines Unternehmens. Ohne diese Werkzeuge wäre die Erledigung einfacher Aufgaben stark eingeschränkt.

Moderne Kommunikationstools sorgen für Effizienz, mit der sich Informationen problemlos teilen und unterwegs nutzen lassen. Sogar der digitale Kalender ist ein wichtiges Kommunikationsmittel für die Einhaltung von Terminen und Verpflichtungen. Kalender, die in E-Mail-Plattformen integriert sind, arbeiten zusammen, um Zeitpläne und Kontakte unter einem Dach zu synchronisieren.

Mit Kollegen kommunizieren

Außerhalb von E-Mail- und Messaging-Systemen kommunizieren Kollegen verbal über Meetings und gelegentliche Interaktionen. Positive berufliche Interaktionen durch Zusammenarbeit sind am Arbeitsplatz äußerst effektiv. Führungspersonen müssen in der Lage sein, durch Präsentationen und Panels effektiv mit Einzelpersonen und in Gruppen zu kommunizieren.

In einer idealen Welt würde jede Interaktion den Fortschritt vorantreiben, aber es gibt viele schlechte Kommunikationsbeispiele, die das Geschäft und die Produktivität behindern. Passiv-aggressives Verhalten, Mobbing und sexuelle Belästigung sind Probleme, die an vielen Arbeitsplätzen der Gesellschaft auftreten. Die Personalabteilungen haben das Hauptziel, ein sicheres und produktives Arbeitsumfeld zu schaffen, in dem die Mitarbeiter allgemeine Verhaltensrichtlinien befolgen.

Mit Kunden kommunizieren

Kundenorientierte Kommunikation ist die Basis für Vertriebs- oder Kundendienstfunktionen. Alles, was mit Kunden zu tun hat, hat mögliche Konsequenzen, die den Ruf und die Identität des Unternehmens in der Gemeinschaft beeinflussen können, in der es tätig ist.

In einigen Fällen müssen die Mitarbeiter einem Skript folgen, das die Kommunikation mit dem Kunden steuert, um Fehler zu vermeiden. Kontrollierte Skripts sind nicht immer eine Option, und die Mitarbeiter müssen wissen, wie sie effektiv und im besten Interesse der Kunden kommunizieren können. Ein Versagen in dieser Rolle kann sich negativ auf das Unternehmen auswirken. Mitarbeiter, die mit der Kommunikation zu kämpfen haben, benötigen eine Schulung oder eine andere, nicht kundenorientierte Rolle.

 

Lassen Sie Ihren Kommentar