Wie man Kleidung zu Verkaufsstellen bringt

Stellen Sie vor der Planung von Besprechungen mit Vertretern von Einzelhandelsgeschäften sicher, dass Sie mehr als nur Ihr Skizzenbuch Ihrer Kleidungsdesigns zur Verfügung haben. Bereiten Sie Präsentationsmaterial vor, einschließlich einiger polierter Kleidungsstücke. Haben Sie einen klaren Plan, um das Unternehmen dabei zu unterstützen, mit Ihren Waren die Rentabilität zu erreichen. Machen Sie sich mit den Bereichen Ihrer Zielgruppe, Produktionskosten, potenziellen Marketingplänen und Produktstärken und -schwächen aus. Die Einstellung eines professionellen Vertreters kann hilfreich sein, wenn Sie keine Verhandlungs- oder Verkaufserfahrung haben. Diese Vertreter haben oft auch Branchenbeziehungen.

1

Verbraucherbedürfnisse erfüllen. Wenn Sie einen ungedeckten Bedarf im Einzelhandel feststellen, sollten Sie sich überlegen, wie Sie ihn erfüllen können. Denken Sie immer an Trends. Recherchieren Sie an wichtigen Standorten, lesen Sie Fachzeitschriften und Modemagazine und besuchen Sie Einzelhandelsgeschäfte.

2

Treffen Sie sich zuerst mit kleinen Boutiquen und lokalen Einrichtungen. Diese kleineren Verkaufsstellen vereinbaren möglicherweise leichter, Ihre Wäscheleine zu tragen. Damit können Sie auf dem Markt Fuß fassen. Nationale Ketten suchen eine Erfolgsgeschichte. Wenn Sie Geschäfte identifiziert haben, die ähnliche Artikel verkaufen wie Sie, rufen Sie die Geschäfte an, um einen Termin mit den Käufern zu vereinbaren.

3.

Machen Sie einen positiven Eindruck. Seien Sie pünktlich, angemessen gekleidet und bereit zu präsentieren. Lassen Sie eine prägnante Präsentation perfektionieren, einschließlich der wichtigsten Punkte, wie sich Ihr Produkt von anderen auf dem Markt unterscheidet. Informieren Sie sich über Ihre Zielgruppe, beispielsweise was sie wollen und was sie zu zahlen bereit sind.

4

Zeigen Sie Ihre Waren. Bevor Sie Ihre Muster präsentieren, stellen Sie sicher, dass sie einwandfrei und vollständig sind.

5

Präsentieren Sie gegebenenfalls eine Liste der Unternehmen, die derzeit Ihre Kleidung verkaufen. Dies kann kleinere Einzelhandelsgeschäfte, Online-Verkaufsstellen oder Sonderaufträge sein, zu denen beispielsweise Schul- oder Organisationsaufträge gehören können.

6

Seien Sie bereit, Ihren Geschäftsverlauf und alle Fertigungsinformationen anzugeben.

7.

Besuchen Sie entsprechende Messen. Obwohl der Besuch von Messen teuer sein kann, ist dies eine hervorragende Möglichkeit, Ihre Kleidung vor potenziellen Käufern zu präsentieren. Stellen Sie sicher, dass Ihr Stand und Ihre Produkte Ihre Marke deutlich zeigen und Sie von der Konkurrenz abheben. Stellen Sie außerdem sicher, dass die Messe angemessen ist. Wenn Sie beispielsweise Skater-Ausrüstung entwerfen, wäre der Besuch einer Messe für Golf- und Tennisbekleidung nicht die beste Verwendung Ihrer Ressourcen, auch wenn Sportausrüstung im Mittelpunkt steht.

8

Seien Sie realistisch bezüglich Mengen und Lieferterminen. Versprechen Sie nicht, was Sie wahrscheinlich nicht liefern werden.

9

Bestellung abschließen Geben Sie die Details Ihrer Vereinbarung an. Dies kann Bedingungen wie vorab erforderliche Teilzahlungen beinhalten, sodass Sie über Ressourcen verfügen, um Rohstoffe zu kaufen.

10

Wenden Sie sich an andere potenzielle Händler. Abhängig von der Exklusivität Ihrer Vereinbarung oder wenn Sie eine Ablehnung erhalten haben, wenden Sie sich weiterhin an Einzelhandelsgeschäfte, die möglicherweise gut zu Ihren Entwürfen passen.

 

Lassen Sie Ihren Kommentar