So verkaufen Sie eine Partnerschaftsvereinbarung

Eine Partnerschaft bietet Unternehmen die Möglichkeit, neue Märkte zu erobern, den Wettbewerb zu blockieren oder eine Schwäche abzubauen. Der Verkauf einer Partnerschaftsvereinbarung bedeutet mehr als eine zwanglose Unterhaltung bei Getränken. Sie müssen dem potenziellen Partner ein überzeugendes Argument liefern, das Erwartungen, Nutzen und sich ergänzende Ziele oder Werte hervorhebt.

Definieren Sie Ihre Bedürfnisse

Um eine Partnerschaftsvereinbarung an ein anderes Unternehmen oder eine Einzelperson zu verkaufen, müssen Sie Ihre Anforderungen definieren. Unterschiedliche Arten von Partnerschaften schaffen unterschiedliche Erwartungen. Wenn Sie beispielsweise einen Kapitalzufluss für einen Prozentsatz zukünftiger Gewinne wünschen, dient eine Kommanditgesellschaft diesem Zweck. Wenn Sie jemanden brauchen, der in einer Managementfunktion agiert, Risiken teilt und sich ergänzende Fähigkeiten nutzt, müssen Sie eine allgemeine Partnerschaft eingehen. Wenn Sie einem potenziellen Partner die falsche Art der Partnerschaftsvereinbarung überlassen, wirken Sie dumm und halten ihn davon ab, ein Angebot anzunehmen.

Definieren Sie Ihre Erwartungen

Wenn Sie Ihren Pitch erstellen, müssen Sie Ihre Erwartungen an das andere Unternehmen oder die Einzelperson in einer klaren, präzisen Sprache darlegen. Geben Sie an, ob Sie Zugriff auf die Kundendatenbank, die technischen Ressourcen oder das Geld des potenziellen Partners erwarten. Klären Sie genau, auf welche Weise Sie diese Erwartungen sehen und Ihrem Unternehmen einen Mehrwert bieten. Die Definition Ihrer Erwartungen zeigt, dass Sie ernsthafte Nachforschungen angestellt haben und die Natur des anderen Unternehmens verstehen.

Heben Sie die Vorteile hervor, wenn Sie sich anschließen

Potentielle Partner, auch wenn sie neugierig auf das sind, was Sie brauchen und erwarten, möchten wissen, was sie gewinnen können. Wenn ein Unternehmer einen Geldzufluss benötigt und Sie investieren möchten, machen Sie das deutlich. Wenn Sie eine Lücke in den Dienstleistungen oder Produkten dieses Unternehmens füllen können oder wenn Sie einen Marktzugang schaffen können, in den er nicht eindringen konnte, ist eine Partnerschaft mit Ihnen von Wert. Je vage Sie sind, welche Vorteile Sie an den Tisch bringen, desto weniger attraktiv wird eine Partnerschaftsvereinbarung.

Werteanpassung demonstrieren

Bei der Erforschung potenzieller Partner sollten Sie ein klares Gespür für ihre Werte entwickeln. Im Idealfall teilen potenzielle Partner Ihre Werte, Sie müssen jedoch klarstellen, dass Sie diese Werte teilen. Wenn Ihr potenzieller Partner beispielsweise daran glaubt, in die Community zu investieren, und Sie sich verpflichtet haben, möglichst vor Ort Materialien zu kaufen, betonen Sie diese Gemeinsamkeit. Gemeinsame Werte machen eine bessere Wahl für eine Partnerschaft, da sie die Konfliktwahrscheinlichkeit über die Organisationskultur verringern.

 

Lassen Sie Ihren Kommentar