So starten Sie ein kleines Unternehmen für Kleidung

Nachdem beschlossen wurde, ein Bekleidungsgeschäft zu eröffnen, wird die Herausforderung, einen Plan zu entwickeln, um die Idee in eine gewinnbringende Realität umzuwandeln. Dies bedeutet, den Finanzierungsbedarf zu berücksichtigen, einen Marketingplan zu entwickeln, Lieferanten zu finden, Ausrüstung zu kaufen und die erforderlichen Lizenzen und Genehmigungen einzuholen.

Beginnen Sie mit einem soliden Geschäftsplan

Ein Geschäftsplan ist die Grundlage, auf der die Schritte zur Entwicklung Ihres Unternehmens beschrieben werden. Es definiert den Zielmarkt, diskutiert den Wettbewerb, identifiziert Ihren Wettbewerbsvorteil und den Fokus des Marketingplans. Um einen effektiven Geschäftsplan zu erstellen, muss der Eigentümer über alle Bereiche nachdenken, die ein Start-up-Unternehmen haben muss, um auf dem Einzelhandelsmarkt bestehen zu können.

Zuverlässige und kostengünstige Lieferanten finden

Es ist keine leichte Aufgabe, zuverlässige Lieferanten zu finden, die zu günstigen Preisen verkaufen. Suchen Sie im Internet nach Großhändlern und Bekleidungsherstellern für Ihren Nischenmarkt. Bei diesen Suchanfragen werden die Namen von Lieferanten, Verbänden und Fachzeitschriften angezeigt. Beginnen Sie mit diesen Namenslisten, telefonieren Sie und befragen Sie mögliche Lieferanten. Suchen Sie nach Lieferanten, die bereit sind, mit neuen Unternehmen zusammenzuarbeiten und wettbewerbsfähige Preise anbieten.

Lage, Lage, Lage

Das Finden eines guten Standorts ist eine entscheidende Entscheidung, bei der verschiedene Variablen bewertet werden. Ein attraktiver Standort hat viel Verkehr von Menschen, deren Demografien in die Nische Ihres Geschäfts passen. Ihr Standort muss über ausreichend Parkplätze und einen einfachen Zugang zur Straße verfügen. Der Laden sollte für Passanten sichtbar sein und im Idealfall von anderen hochfrequentierten Einzelhandelsgeschäften wie Eisdielen oder Nagelstudios umgeben sein.

Berücksichtigen Sie Ihre Finanzierungsmöglichkeiten

Bereiten Sie eine Schätzung für den Geldbetrag vor, der für die Unternehmensgründung erforderlich ist, und finanzieren Sie die Operationen in den ersten Monaten. Zu Beginn wird das Geschäft wahrscheinlich negative Cashflows aufweisen, bis genügend Umsatz entwickelt wird, um die fixen Betriebskosten zu decken und Gewinne zu erwirtschaften. Eine gute Faustregel ist, dass Sie über ausreichende Mittel verfügen, um Ihre persönlichen Ausgaben und Betriebskosten für den Laden mindestens sechs Monate zu decken.

Für ein Startup benötigen Sie genügend Geld, um aber Regale, Kleiderbügel, Ladentheken, Schilder, Registrierkassen, Kassensysteme, Hängemöbel, Büroausstattung, Computer, Einkaufstaschen und Verbesserungen für den Pachtraum zu erhalten.

Recht, Lizenzen und Steuern

Treffen Sie Ihren Anwalt oder Steuerberater, um zu entscheiden, welche Art von Unternehmen für Ihre Situation die beste ist. Die drei Optionen sind eine C Corporation, eine Limited Liability Company oder eine S Corporation. Das Unternehmen könnte auch als Einzelunternehmen tätig sein, aber dieses Formular setzt das persönliche Vermögen des Eigentümers potenziellen Klagen aus.

Wenden Sie sich an die örtlichen Behörden, um die erforderlichen Lizenzen und Genehmigungen zu erhalten. Melden Sie sich bei Bund und Ländern, um Arbeitgeberidentifikationsnummern für Ihr Unternehmen zu erhalten.

Haftpflicht- und Sachversicherungen zum Schutz vor Einbruch, Arbeitnehmerdiebstahl, Klagen von Kunden gegen Stolpern und Stürzen sowie Produkthaftungsansprüche.

Das Wort rausbringen

Versenden Sie Mailer an Ihre Zielgruppe. Setzen Sie Schilder auf, damit die Leute wissen, dass Ihr Geschäft für Geschäfte geöffnet ist. Platzieren Sie Anzeigen in lokalen Zeitungen und Zeitschriften. Prüfen Sie, ob Sie Anzeigen in Kirchenbulletins oder lokalen Community-Kalendern platzieren können. Wenn Sie über das Budget verfügen, schalten Sie einige Anzeigen im lokalen Kabelfernsehen ab. Diese Anzeigen sind sehr kostengünstig und können auf Ihre Kunden enger ausgerichtet werden.

Nachdem Sie einige Kunden entwickelt haben, sammeln Sie ihre E-Mail-Adressen und richten Sie eine regelmäßige Kampagne ein, um sie über neue Artikel auf Lager und anstehende Angebote zu informieren. Richten Sie eine Website für Ihr Geschäft ein, die das Thema des Nischenmarktes darstellt. Halten Sie es mit neuen Mustern Ihrer einzigartigen Gegenstände auf dem neuesten Stand. Öffnen Sie Facebook- und Instagram-Konten, veröffentlichen Sie Bilder Ihres Shops und verwenden Sie diese, um Sonderaktionen oder Verkäufe anzukündigen.

Ein Bekleidungsgeschäft zu gründen kann ein unterhaltsames Abenteuer sein, wenn es mit sorgfältiger Überlegung und Analyse angegangen wird. Die Belohnungen entwickeln eine Kerngruppe von Kunden, die häufig in Ihr Geschäft zurückkehren und von den einzigartigen Artikeln begeistert sind, die sie kaufen.

 

Lassen Sie Ihren Kommentar