Rolle der Unternehmensleiter bei der Führung auf Unternehmensebene

Corporate Governance ist der Prozess, durch den Führungskräfte eines Unternehmens das Unternehmen betreiben. Ein solides Corporate-Governance-System fördert die Verantwortlichkeit und Transparenz unter den Führungskräften, Mitarbeitern, Investoren und anderen Stakeholdern des Unternehmens. Durch die Festlegung klarer Rollen unter den leitenden Angestellten eines Unternehmens wird sichergestellt, dass die Corporate-Governance-Struktur effizient und klar definiert ist. Das staatliche Recht bestimmt, welche leitenden Angestellten jede Gesellschaft haben muss.

Unternehmensstatuten

Unternehmensstatuten sind die Arbeitsregeln der Corporate Governance-Struktur des Unternehmens. Ein Unternehmen verabschiedet seine Satzung bei der Gründung und muss diese befolgen oder formal ändern. In der Satzung ist ein Zeitplan für regelmäßige Versammlungen von leitenden Angestellten und Direktoren sowie ein Verfahren zur Änderung der Satzung, zur Abstimmung von Beschlüssen und zur Führung anderer Unternehmensgeschäfte festgelegt. Die Satzung listet auch die leitenden Angestellten und Direktoren des Unternehmens auf der Grundlage der Anforderungen des Staates, in dem das Unternehmen gegründet wurde, und beschreibt ihre jeweiligen Rollen.

Geschäftsführer

Der CEO, manchmal als Corporate President bezeichnet, ist der Leiter der Organisation. Der Präsident bestimmt die Richtung für das Unternehmen und trifft strategische Entscheidungen auf höchster Ebene. Der CEO leitet auch die Aktivitäten der anderen leitenden Angestellten und verwaltet die Beziehungen des Unternehmens zu Aktionären, zu den Medien, zur Regierung und zur Gemeinschaft. Die Größe der Organisation bestimmt die Granularität, mit der ein CEO seine Aufgaben umsetzt. In einer großen Organisation kann ein CEO die Aktivitäten anderer überwachen. In einer kleinen Organisation nimmt der CEO eine praktische Rolle ein.

Corporate Secretary

Der Unternehmenssekretär ist mindestens für die Führung der Geschäftsunterlagen, wie z. B. Beschlüsse und Sitzungsprotokolle, verantwortlich. In vielen Organisationen umfassen die Pflichten der Sekretärin die Leitung, die Kommunikation mit dem Verwaltungsrat, die Beratung des Unternehmens in rechtlichen Fragen und die Sicherstellung, dass die Unternehmensunterlagen die Einhaltung der behördlichen Vorschriften und ethischen Richtlinien dokumentieren. Einige Unternehmen kombinieren die Rolle des Unternehmenssekretärs mit der Rolle des Unternehmensschatzmeisters, indem sie das Büro eines Sekretariats-Schatzmeisters in der Unternehmensstatut einrichten.

Unternehmensschatzmeister

Der Schatzmeister der Gesellschaft verwaltet die finanziellen Angelegenheiten und Risiken des Unternehmens. Der Schatzmeister stellt sicher, dass die Organisation über ausreichende finanzielle Reserven verfügt, um ihren Verpflichtungen nachzukommen. Der Schatzmeister setzt auch Reserven für Eventualverbindlichkeiten, beispielsweise für Gerichtsurteile. Der Schatzmeister der Gesellschaft übt andere Funktionen aus, die in den gesetzlichen Bestimmungen des Staates oder in der Satzung des Unternehmens festgelegt sind. Zu den üblichen Aufgaben gehören die Verwaltung der Unternehmensinvestitionen und die Erlangung günstiger Bedingungen für Unternehmensschulden.

 

Lassen Sie Ihren Kommentar