Rottweiler-Verkaufsverträge

Der Kauf und Verkauf eines Rottweiler-Welpen sollte durch einen schriftlichen Vertrag geregelt werden, in dem die Einkaufsbedingungen und die Verantwortlichkeiten sowohl des Käufers als auch des Verkäufers festgelegt sind. Eine Verkaufsvereinbarung ist von Vorteil, wenn eine der Parteien gegen die Vertragsbedingungen verstößt, und dient als schlüssiger Beweis dafür, dass jede Partei die Vereinbarung verstanden hat. Der Vertrag kann auch als Beweismittel dienen, um die Einhaltung der Verbraucherschutzgesetze durch den Züchter zu unterstützen, sofern dies in diesem Staat anwendbar ist.

Erwägungsgründe

Ein Vertrag muss mit Tatsachenaussagen beginnen, die als Erwägungsgründe bezeichnet werden. Für den Verkauf eines Rottweiler sollten in den Erwägungen der Hund, dessen Mutter und Vater, die Informationen zum Zwingerclub und das Geburtsdatum angegeben werden. Wenn der Hund besondere Eigenschaften hat, die ihn besonders wertvoll oder selten machen, sollten diese ebenfalls in die Erwägungsgründe aufgenommen werden (z. B. "Zucht von zwei Champion-Rottweilern"). Diese Erklärungen, auch Darstellungen genannt, binden beide Parteien an ihre jeweiligen Tatsachenbehauptungen, und jede Partei könnte für betrügerische Falschdarstellung von Tatsachen haftbar gemacht werden.

Rückgabebestimmungen

Ein Rottweiler-Verkaufsvertrag sollte Bestimmungen zur Rückgabe des Tieres unter bestimmten Bedingungen enthalten. Wenn zum Beispiel festgestellt wird, dass das Tier ein schwerwiegendes medizinisches Problem oder einen schwerwiegenden Mangel aufweist, kann der Käufer den Hund innerhalb einer bestimmten Frist zur vollständigen Rückerstattung zurückgeben. Ein Züchter kann darauf bestehen, dass der Käufer verspricht, den Hund zurückzugeben, anstatt ihn in ein Tierheim oder Pfund zu schicken, wenn er sich nicht mehr um den Hund kümmern kann.

Zahlungsbedingungen

Die Verkaufsvereinbarung sollte Einzelheiten zur Zahlungsvereinbarung der Parteien enthalten. Wenn der Züchter die volle Zahlung im Voraus akzeptiert hat, sollte dies im Vertrag vermerkt werden. Eine Vereinbarung kann dem Käufer auch erlauben, eine Kaution für den Welpen zu hinterlegen, bis das Ergebnis einer vollständigen tierärztlichen Untersuchung vorliegt. Wenn diese Vereinbarung angewendet wird, sollten die Parteien den Betrag der Kaution, den Zeitraum, in dem die Prüfung fällig ist, und den Restbetrag eindeutig angeben.

Versprechen des Verkäufers

Der Verkäufer möchte dem Käufer möglicherweise im Kaufvertrag von Rottweiler bestimmte Zusagen machen. Diese Zusagen beziehen sich auf die Parteien und sind möglicherweise nicht in jedem Vertrag identisch. Zum Beispiel kann der Verkäufer versprechen, einen Ersatzwelpen anzubieten, falls festgestellt wird, dass der erste Welpe medizinische Defekte oder Probleme aufweist, die klar definiert werden sollten. In nahezu allen Rottweiler-Verkaufsverträgen verspricht der Verkäufer, dass der Hund frei von bekannten Krankheiten, Verletzungen oder sonstigen schwerwiegenden Erkrankungen ist.

Käuferversprechen

Zu den üblichen Bestimmungen eines Käufers in einem Hundeverkaufsvertrag gehört die Vereinbarung, den Hund nicht zu züchten. Er verspricht, den Hund gepflegt zu halten und den Hund in Gehorsamkeits-, Showmanship- oder Beweglichkeitsklassen einzuschreiben. Ein Züchter kann auch verlangen, dass der Käufer sich vergewissert, dass er einen gesicherten Hof hat und der Hund in einem sicheren Bereich eingeschlossen ist. Dieser Bereich des Rottweiler-Verkaufsvertrags kann auf die spezifische Transaktion zwischen dem Züchter und dem Käufer zugeschnitten sein und kann rechtlich vereinbarte Bestimmungen enthalten.

Spezifische Verbrauchergesetze

Verbraucherschutzgesetze können bestimmte Aspekte eines Rottweiler-Verkaufsvertrags regeln. Beispielsweise schreibt Florida vor, dass Verkäufer die Rückgabe eines Hundes innerhalb einer bestimmten Anzahl von Tagen nach dem Verkauf akzeptieren müssen, was sich in der Verkaufsvereinbarung widerspiegeln muss. Gemäß den Wisconsin-Landwirtschaftsgesetzen muss der Verkäufer dem Käufer vor dem Verkauf einen Gesundheitsnachweis von einem lizenzierten Tierarzt zur Verfügung stellen.

 

Lassen Sie Ihren Kommentar