Einzelunternehmen Pro & Cons

Einzelunternehmer betreiben viele Arten von Unternehmungen, z. B. beratende und freiberufliche Tätigkeiten, Provisionsverkauf und unabhängige Vertragsabschlüsse. Für die richtige Art von Unternehmen kann eine Einzelunternehmung eine bequeme Möglichkeit sein, ein Unternehmen zu führen. Im Gegensatz zu anderen Unternehmensstrukturen werden Einzelunternehmen normalerweise nicht von staatlichen oder staatlichen Behörden reguliert, was sowohl Vor- als auch Nachteile haben kann.

Vorteile

Das Betreiben einer Einzelunternehmung bietet viele Vorteile. Für die Unternehmensgründung sind zum Beispiel sehr wenig Papierkram oder rechtliche Formalitäten erforderlich. Höchstens müssen Unternehmer ihren Firmennamen bei der Unternehmensanmeldestelle des Staates registrieren. Es gibt auch sehr wenige Vorschriften, die für Einzelunternehmen gelten. Geschäftsinhabern steht es frei, das Unternehmen auf beliebige Weise zu führen. Sie treffen alle Entscheidungen in Bezug auf die Geschäftsabläufe und müssen nicht wie bei Unternehmen die bundesstaatlichen oder staatlichen Standards hinsichtlich der Organisationsstruktur oder der Anteilseigner erfüllen.

Einzelunternehmer haben auch den Vorteil, keine Unternehmenssteuern zu zahlen. Unternehmensgewinne werden auf der Einkommensteuererklärung des Eigentümers hinterlegt. Alle Geschäftsgewinne können in das Unternehmen reinvestiert oder direkt an den Unternehmer weitergegeben werden. Wenn es Zeit ist, den Laden zu schließen, kann das Unternehmen gemäß der Small Business Administration leicht aufgelöst werden.

Nachteile

Einer der größten Nachteile eines Einzelunternehmens besteht darin, dass es Geschäftsinhabern keinen Haftungsschutz bietet. Einzelunternehmen sind nicht beschränkt. Wenn das Unternehmen verklagt werden sollte, kann derjenige, der das Urteil begehrt, zu Recht nach dem Vermögen des Unternehmens sowie nach dem persönlichen Vermögen des Unternehmers suchen. Aus diesem Grund gelten Einzelunternehmen als riskante Geschäftsstruktur. Unternehmer sind anfällig für Rechtsstreitigkeiten und können persönliche Besitztümer verlieren, wenn die Vermögenswerte des Unternehmens nicht ausreichen, um Forderungsausfälle zu decken.

Für Einzelunternehmen ist es weniger wahrscheinlich, dass sie eine bedeutende Menge an Unternehmensfinanzierung für Expansion und Wachstum erhalten. Der Small Business Administration zufolge sind viele Einzelunternehmen häufig auf die Verwendung von Geldern aus persönlichen Ersparnissen oder Verbraucherkrediten beschränkt.

Funktion

Einzelunternehmen sind vorhanden, um einer Einzelpersonenorganisation eine nicht rechtsfähige Geschäftsstruktur zu bieten. Sie sind für Geschäftsleute gedacht, die sich selbst ohne Partner oder Geschäftspartner auskennen. Einzelunternehmer sind im Wesentlichen sowohl Unternehmer als auch Angestellte. Neben der Führung des Unternehmens muss der Unternehmer die Einkommensteuer einbehalten und andere Rückstellungen bilden, als ob er ein Angestellter des Unternehmens wäre.

Größe

Die meisten kleinen Unternehmen beginnen als Einzelunternehmen. Das Unternehmen kann als Ein-Personen-Unternehmen eröffnet werden, kann sich jedoch mit dem Wachstum des Unternehmens zu einer größeren Organisation wie einer Partnerschaft oder einer Gesellschaft entwickeln. Das Vermögen von Einzelunternehmen ist oft begrenzt, kann jedoch je nach Art des Geschäfts variieren.

Missverständnisse

Viele Einzelunternehmer haben den Eindruck, dass sie für die Steuerabzüge der Unternehmen in Betracht kommen, nur weil sie ein Unternehmen betreiben. Das ist nicht der Fall. Nach Angaben des Internal Revenue Service gilt: „Ein Geschäftsaufwand muss sowohl üblich als auch notwendig sein.“ Darüber hinaus ist es erforderlich, die geschäftlichen und privaten Finanzen voneinander zu trennen und sicherzustellen, dass sich das Geld nicht vermischt, um Strafen vom IRS zu vermeiden .

 

Lassen Sie Ihren Kommentar